[Foto: Preistrager 2018]

Die Kamm-Jante-Medaillen 2018 sind im Rahmen des WKM-Symposiums verliehen worden. Ausgezeichnet wurden Arbeiten zur Wirkungsgradsteigerung von Verbrennungsmotoren und eine neue Subsystemmethodik für die Auslegung des Fahrkomforts von Pkw.

[Foto: Roland Baar]

Unser Kollege Roland Baar ist am 23.06.2018 bei einem Verkehrsunfall in der Nähe seines Wohnortes Gifhorn tödlich verunglückt. Er war Professor für Verbrennungskraftmaschinen an der TU Berlin.

Vortragsprogramm

Das Programm finden Sie hier als PDF-Download.

Einladung / Call for Paper

Das nächste WKM Symposium findet 2018 am 04. und 05. Juli in Darmstadt statt. Es ist eine Plattform

  • für Doktorandinnen und Doktoranden sowie junge Promovierte,
  • um dort ihre Forschungsergebnisse aus dem Bereich Automobil- und Motorentechnik der interessierten Fachwelt vorzustellen,
  • aus der die besten Arbeiten für die Einreichung in einem begutachteten Journal ausgewählt werden sollen.

Die Diskussion des letzten Jahres mit einer ausgeprägten und teilweise berechtigten Kritik am dieselmotorischen Antrieb entwickelte eine Eigendynamik bis hin zu einer generellen Verbotsdiskussion von Verbrennungskraftmaschinen in Kraftfahrzeugen.

Die Wissenschaftliche Gesellschaft für Kraftfahrzeug- und Motorentechnik WKM verfolgt diese Entwicklung mit großer Sorge. Insbesondere bewertet die WKM die Entwicklung kritisch, dass anstelle einer nüchternen, faktenbasierten Information eine überwiegend voreingenommene und sehr emotionale Berichterstattung zu beobachten ist.

Aus diesem Grund hat die WKM drei Kernaussagen zu diesen Vorkommnissen und zur Zukunft des Verbrennungsmotors verfasst, die auf der Basis des wissenschaftlichen Kenntnisstandes formuliert wurden. Weiterführende Erläuterungen finden sich im Download.

Download des Statements als PDFenglish: Download statement as PDF

[2017-09-13 Update: Added english statement version]
[2017-06-27 Update: PDF des Statements ausgetauscht]
[2017-07-10 Update: überarbeitete Version des Statements]

Das WKM Symposium findet am 20. und 21. Juni in Braunschweig statt. Es ist eine Plattform

  • für Doktoranden und junge Promovierte,
  • um ihre Forschungsergebnisse aus dem Bereich Automobil- und Motorentechnik der interessierten Fachwelt vorzustellen,
  • aus der die besten Arbeiten für die Einreichung in einem begutachteten Journal ausgewählt werden sollen.